51. Runder Tisch NRW

Corona hat zu vielen Absagen geführt. Vor allem die vielen Teilnehmer*innen aus den medizinischen Berufen hatten plötzlich andere Probleme. Deswegen haben wir das Treffen am 4.3.2020 ausfallen lassen müssen. Und nun müssen wir auch unser Treffen am 3.6.2020 absagen.

Wir vermuten, dass wir uns eine längere Zeit darauf einrichten müssen, dass die gewohnten persönlichen Treffen nicht möglich sind. Entsprechend wollen wir unsere Treffen ins Internet verlegen. Dabei profitieren wir davon, dass wir bereits seit mehr als zwei Jahren Webinare durchführen, also mit dem Webmeeting-Programm ZOOM vertraut sind.

Zum ersten Mal wagten wir uns also an eine Webkonferenz. Beeindruckend, dass 48 Aktive dabei sein wollten. Es hat zwar technische Pannen gegeben wie bei jedem Probelauf. So konnten nur 31 teilnehmen.

Mit diesen Erfahrungen machen wir jetzt weiter. Danke an das Organisationsteam, das so viel Energie in diese Zoom-Konferenz gesteckt haben.

 

Appell Aktionsgemeinschaft Junge Flüchtlinge NRW