Die aktuelle Dunkelzifferstatistik von Terre des Femmes vermutet 15.217 von FGM/C betroffene Frauen und 4682 gefährdete Mädchen in Nordrhein-Westfalen. Aus unserer Sicht stehen alle Professionen, die mit Mädchen, Frauen und Familien arbeiten in der Verantwortung zu handeln.

In dieser Veranstaltung möchten wir über FGM/C in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit / Mädchenarbeit sprechen. Die LOBBY FÜR MÄDCHEN ist ein Verein, der sich parteilich für die Belange von Mädchen und jungen Frauen mit und ohne Migrationsbiografie, mit und ohne sogenannter Behinderung im Alter zwischen 10 und 27 Jahren in Köln und im Kölner Umland einsetzt. Wir möchten unser neues Projekt „YUNA – Für ein selbstbestimmtes und unversehrtes Leben von Mädchen und Frauen. Projekt zur Prävention von weiblicher Genitalbeschneidung (FGM/C)“ vorstellen und mit Ihnen in den Austausch gehen.

Insbesondere wollen wir den Fragen nachgehen, welche Präventionskonzepte in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit / Mädchenarbeit bereits bestehen, welche Zugänge wir haben oder welche Wege wir für eine erfolgreiche Prävention einschlagen können? Wir möchten über unsere praktischen Erfahrungen in der Offenen Mädchenarbeit berichten und sind gespannt, unterschiedliche Sichtweisen und Ansätze mit Ihnen zu diskutieren.

 

Kontakt:

Stefanie Gilles und Darya Otto
LOBBY FÜR MÄDCHEN e.V.
Weidengasse 70-72
50668 Köln

Fon 0221 / 95 81 71 35
fgm-praevention@lobby-fuer-maedchen.de
www.lobby-fuer-maedchen.de
www.facebook.com/LobbyfuerMaedchen