Ein britisches Gericht hat erklärt, dass es nicht befugt ist, die Abschiebung eines 10-jährigen Mädchens zu stoppen, bei dem das Risiko einer weiblichen Genitalverstümmelung (FGM) besteht, nachdem die Behörden den Asylantrag ihrer Mutter abgelehnt haben.

Weiterlesen: The Guardian