Sudan: „Neue Ära“ der Frauenrechte – FGM/C unter Strafe gestellt

Die sudanesische Regierung genehmigte am 22. April eine Änderung ihres Strafrechts, wonach das Praktizieren von FGM/C mit einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und einer Geldstrafe geahndet wird. Die FGM/C-Prävalenz im Sudan ist eine der höchsten weltweit. Frauenrechtsgruppen hoffen, dass die Bestrafung dazu beitragen könnte, FGM/C zu beenden. Sie warnten jedoch davor, dass es lange dauern könnte, das Verhalten der Dorf-Gemeinschaften zu ändern, die die traditionelle Praxis als notwendig erachten, um ihre Töchter zu verheiraten.

Reuters

Süddeutsche Zeitung