Schwerpunkt:
Die richtigen Dolmetscher*innen zur richtigen Zeit

Noch immer beschäftigt uns das Problem, das sowohl im BamF als auch im medizinischen Bereich Dolmetscher*innen fehlen. Wir haben drei Projekte eingeladen uns über ihre Arbeit zu informieren. Das war eine hochspannende Sitzung des Runden Tisches. Wir veröffentlichen als Protokoll zum 44. Runden Tisch die Powerpoint-Präsentationen der drei Anbieter:

Varinia Fernanda Morales von bikup Internationale Gesellschaft für Bildung, Kultur, Partizipation gemeinnützige GmbH in Köln stellte ihre Arbeit in der Region Düsseldorf vor und gab uns einen tiefen Einblick in die Hintergründe von Dolmetscher*innen. Weiteres entnehmen Sie bitte der Powerpoint-Präsentation

Simona Sinescu, Vorstandsvorsitzende von Intermigras – Internationale Migrantinnen e.V., Düsseldorf vermittelt qualifizierte Sprach- und Integrationsmittler*innen sowie erfahrene Dolmetscher*innen für Behörden, Ämter und Institutionen.In ihrem Vortrag erhielten wir wertvolle Informationen. Powerpoint-Präsentation als PDF

 

 

Ute Hübler, Leitung „Customer Relations & Quality Management“ von SAVD Videodolmetschen GmbH ist aus Wien angereist, um ihre Arbeit vorzustellen. Die Dolmetscher*innen der SAVD werden aus ganz Europa, also auch aus Deutschland zugeschaltet und eingesetzt. Da es bereits viele Dolmetscherinnen in Deutschland gibt, die im Thema FGC arbeiten, können sie in die Arbeit von SAVD einbezogen werden. Weiteres entnehmen Sie bitte der PowerPoint-Präsentation

 

Nächstes Treffen:

Beim letzten Treffen hatten wir bereits den nächsten Termin festgelegt: 26.09.2018 von 14.30 bis 17.00 Uhr.

 

Workshop: Runden Tisch gründen

Für alle, die interessiert sind, in ihrer Kommune eine Vernetzung herzustellen, sei es als Runder Tisch oder als Arbeitsgruppe gab es am Vormittag fand vor de Runden Tisch NRW um 10 Uhr ein Erfahrungsworkshop statt. Der führte dazu, das Thema für den 26.09.2018 zu definieren: Runde Tische gründen in den Kommunen und damit die Informationsarbeit vor Ort zu verstärken.