Auch bei uns: Beschneidung als Therapie

So wenig es für uns vorstellbar ist: Auch bei uns in Europa wurden Mädchen und Frauen beschnitten. Und das ist noch nicht so lange her:

Noch bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts hinein wurden in Europa Frauen beschnitten. Damals glaubte die Medizin angebliche Leiden wie Hysterie, Nervosität, Nymphomanie und Masturbation durch Beschneidung „heilen“ zu können. Welchen Schaden die Ärzte damit anrichteten, war durchaus bekannt und gewollt.

Es gab eingehende Studien und wissenschaftliche Diskussionen über die Befunde. Dass die Frauen zu einem erheblichen Teil keinerlei sexuelle Lust mehr verspürten und ihre Lebensenergie einbüßten, wurde als Heilerfolg vermerkt.

Quelle: Wikipedia Kapitel „Neuzeit Europa und Nordamerika“