News

Mädchenbeschneidung

Roman: Elizabeth George: Was im verborgenen ruht 

Es geht um eine tote schwarzen Polizistin, um Rassismus in einer nigerianischen Gemeinde Londons und um weibliche Genitalverstümmelung. „Frauen bluten, dienen, kriegen Kinder und sterben“, lässt George eine Figur in ihrem Roman sagen, „Das hat Gott nun mal so bestimmt“. Dieser Roman ist ein buchlanger Protest gegen diese Aussage.

Goldmann-Verlag, 800 Seiten, 

https://www.penguinrandomhouse.de/Buch/Was-im-Verborgenen-ruht/Elizabeth-George/Goldmann/e586493.rhd

Mädchenbeschneidung

Vorbereitungstreffen zum Runden Tisch

Wir haben uns gedacht, dass das ein spannendes Thema wird: „Mitdenken der Mädchen“. Allein die Vorbereitungsrunde hat schon Spaß gemacht. Ein tolles Thema.

Thema: Mitdenken der Mädchen

Der nächste Runde Tisch NRW hat ein tolles Thema: Das Mitdenken der Mädchen. Eine Teilnehmerin hatte es sich in der Anmeldung zum 58. Runden Tisch gewünscht. Es hat zwei Aspekte, die wir gern im Voraus bewerten und herausarbeiten wollen:
1. Die Istanbul-Konvention verlangt, dass wir die Belange der Mädchen stärker im Blick haben müssen. Hier ist also die Aufforderung an uns, ihre Bedürfnisse und Gefährdungen mehr zu beachten.
2. Aus verschiedenen Prävalenzländern ist uns bekannt, dass auch sehr junge Mädchen bereits ihre Gefährdung so einschätzen können, dass sie ihre Familie verlassen und sich in Schutzhäuser begeben. Zunehmend werden auch in Deutschland Mädchen sehr früh eingebunden in eine Präventionsarbeit.
Wir laden alle, die Interesse haben, das Thema auszuleuchten ein, am 17.05.22 mitzudenken. www.kutairi.de

Friedensband tragen – Konflikte friedlich lösen

Vor 19 Jahren hatte ich mit anderen Journalist*innen das weiße Friedensband entwickelt. Damals war es der nahenden Golfkrieg. Jetzt ist die Sorge wieder da, dass ein Krieg bevorsteht. Wie damals habe ich wieder zum Tragen des Friedensbandes aufgerufen. Mehr

Themenforum Datenbank für Kompetenz und Beratung

Jahrelang haben wir daran gearbeitet. Nun geht sie online. Eine Datenbank, in der die Beratungsstellen, kompetente Ärzt*innen, Rechtsanwält*innen und Referent*innen zu finden sind. Hier können sich Akteure eintragen: Eingabemaske

Material für Aktion SCHUTZBAUM 

Wir haben aus dem Programm des Jugendministeriums und der Bezirksvertretung3 Material für weitere Aktionen entwickeln können. Das Layout des Flyers wie auch das wunderschöne Logo ist natürlich wieder von Eva Zimmermann. Jetzt ist noch ein Plakat in der Entwicklung. Das wird aus Spenden finanziert.

Sensible Sprache – Gar nicht so einfach

Der 58. Runder Tisch NRW gegen Beschneidung von Mädchen am 17.11.2021 hatte es mal wieder in sich. Die 33 Teilnehmer*innen stiegen tief in dieses sensible Thema ein. Denn wir alle sind in Gefahr, mit unserer Sprache zu verletzen.  Wir sprechen so leichtfertig von Schwarzfahrern, Entwicklungsländern und der Neuen Welt und sollten die Hintergründe und die Auswirkungen kennen. Wir werden daraus unsere Schlüsse ziehen und Fortbildungen organisieren.

Bayern: Gegen Abschiebung nach Sierra Leone

In München finden Proteste gegen die Abschiebung von Flüchtlingen nach Sierra Leone statt. Sie richten sich gegen eine Delegation aus dem Land, die mithelfen soll, dass Abschiebungen möglich werden. Dabei gehte es um Mädchenbeschneidung, Frühverheiratung, Vergewaltigung und andere Punkte.

Bayr. Rundfunk

Basiswissen

Boehringer organisiert Webseite

Die Firma Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG hat die Webseite www.womentire.de aufgebaut, mit dem Ziel, über FGM/C zu informieren: „Damit die Frauen ganz bleiben oder wieder so ganz wie möglich werden können – so wurde aus women und entire womENtire, und mittlerweile ist die Webseite in drei Sprachen online: www.womentire.com. Heute nun die herzliche Einladung von mir als Projektleiterin und Karin Siegmann als 2. Vorsitzende unseres Kooperationspartners NALA e.V. zu einem online-Event am 30. September um 19 Uhr! Die Agenda sieht einen kurzen Rückblick auf die Entstehungsgeschichte vor, in der Hauptsache aber möchten wir Sie mit der Webseite vertraut machen. Dabei wäre uns Rückmeldung sehr willkommen, vielleicht können Sie sich vorab schon etwas Zeit nehmen?! Natürlich beantworten wir auch gerne Ihre Fragen. Geplant ist eine Dauer von 1 Stunde, es stehen aber bei Interesse weitere 30 Minuten für Austausch und Diskussion zur Verfügung.

Bitte melden Sie sich über die Email-Adresse in CC für die Veranstaltung an, damit geben Sie uns gleichzeitig Ihr Einverständnis (es sei denn, Sie lehnen dies ausdrücklich ab), Sie in unseren Verteiler für künftige Mittelungen/Einladungen aufzunehmen. Der Einwahl-Link wird dann zeitnah zugeschickt. Ich hoffe, Sie am 30.9. online begrüßen zu dürfen, bis dahin eine gute Zeit, wünscht Petra Barth

petra_1.barth@boehringer-ingelheim.com

Austausch

Spots aus Tansania

Maren aus unterem Orgateam ist zurzeit in Tansania im Safe House-Projekt. Dort hat sie 13 Spots mit Mädchen aus dem Schutzhaus aufgenommen und geschickt. Sie sind eindrucksvoller, als wir uns das hätten träumen lassen. Nun werden wir Schulklassen oder Jugendgruppen suchen, die diese Spots beantworten wollen – mit eigenen Spots, die wir dorthin schicken. Vielleicht ergibt sich danach die Gelgenheit, in einer Zoom-Sitzung sich kennen zu lernen.