Beim letzten Runden Tisch Düsseldorf gegen Beschneidung von Mädchen diskutierten wir auch über Kinderehen. Hier ein Beitrag dazu:

In Düsseldorf darf eine 15-Jährige bei ihrem Ehemann bleiben. Das berichtet „RP Online“. Das geflüchtete Mädchen aus Syrien hatte mit 14 ihren heute 19-jährigen Mann geheiratet. Sie hat auch ein Kind von dem Mann bekommen.

„Weil die Verbindung zu dem 19-Jährigen freiwillig und aus Liebe geschlossen wurde. Weil das Baby vom Vater getrennt würde und die Vaterschaft noch einmal neu anerkannt werden müsste. Und weil wir uns immer am Wohl der 15-Jährigen orientieren“, sagte Matthias Ditges vom Düsseldorfer Jugendamt im Gleichstellungsausschuss der Stadt.

Weiterlesen: WAZ Der Westen 29.3.17