Header Bild

Leitfaden für pädagogische Fachkräfte

LehrerInnen und ErzieherInnen können eine wichtige Rolle bei der Prävention und Hilfe für betroffene und gefährdete Mädchen spielen. Denn in der Schule, im Kindergarten und in der Kindertagesstätte haben sie Kontakt zu den Mädchen und ihren Familien. Das setzt Wissen und Sensibilität für das Thema weibliche Genitalbeschneidung voraus. Mit dem Leitfaden möchten wir pädagogischen Fachkräften nützliche Informationen vermitteln und sie in ihrer Arbeit unterstützen.

Der Leitfaden beinhaltet grundlegende Fakten zum Thema weibliche Genitalbeschneidung wie Vorkommen und Verbreitung, Alter der Mädchen, Gründe und gesundheitliche Folgen. Er enthält Hinweise zum Erkennen einer drohenden oder bestehenden Beschneidung und Empfehlungen für ein Elterngespräch. Ausführlich beleuchtet der Leitfaden die Rechtslage und das schrittweise Vorgehen bei einer Kindeswohlgefährdung. Zusätzlich schaut der Leitfaden auf die Gesetzgebung und Maßnahmen in den Nachbarländern Frankreich und Niederlande.

Erstellt wurde der Leitfaden 2012 von stop mutilation e.V.

Leitfaden herunterladen