Kenia: Weg eines Fluchs der Urgroßmutter

Zwei kenianische Frauen (25 Jahre alt), bekannten sich vor dem Marimanti-Gericht im Bezirk Tharaka Nithi schuldig, sich gegenseitig beschnitten zu haben. Winjoy und Julia, die mit Brüdern verheiratet sind, erzählten dem Gericht, dass sie sich gegenseitig mit einer Rasierklinge beschnitten hätten, um ihre Kinder vor einem Generationenfluch zu bewahren. Eine Urgroßmutter habe einen Fluch hinterlassen, der drohte, dass die Kinder unbeschnittenen Frauen zugrunde gehen würden.

Kwakilishi