Angst vor der Geburt

Genet Nerayo erinnert sich noch genau an das Trauma vor der Geburt ihrer Tochter. Grund dafür war die im Kindesalter unter Narkose in einem Krankenhaus vorgenommene Beschneidung der Klitoris.

 

„Schon Tage vor dem Geburtstermin war ich nicht mehr ich selbst. Ich wusste, ich wollte dort keinen Schmerz, an dieser Stelle, die eine solche Verletzung für mich bedeutete“, beschreibt die Äthiopierin ihre Erfahrung. „So kam es, dass ich schließlich im Krankenhaus war, jedoch keine Wehen hatte. Ich weiß heute, dass der große psychische Druck dazu führte, dass ich sie wohl einfach nicht wollte, denn dann käme sicher der Schmerz dort wieder. Die Ärzte haben mich dann per Kaiserschnitt entbunden.“

 

aus „Ich bin nicht verstümmelt! – Betroffene Frauen auf der Suche nach Sensibilität und Respekt – in Erfahrungsbericht“ von Gritt Richter, Terres des Femmes – in „Schnitte in Körper und Seele – Eine Umfrage zur Situation beschnittener Mädchen und Frauen in Deutschland