Header Bild

Der Schock: Meine Tochter sieht anders aus!

„Für mich war es auch schockierend als meine Tochter geboren ist, weil ich kenn nur meine Scheide und ich habe meiner Tochter ihre gesehen, so wie Gott sie geschaffen hat. Und ich habe gedacht, ich habe ein behindertes Kind! Ich war schockiert! Ich habe eine Gänsehaut bekommen, Herzklopfen, was ist passiert? Ich habe das dann meinem Mann erzählt und er hat nur gesagt: „Das ist genau wie Gott es erschaffen hat, du brauchst dir keine Sorgen um deine Tochter zu machen! Deine Tochter ist nicht behindert! Alles ist in Ordnung.” Er hat mich getröstet, aber ich habe gedacht, es ist was passiert.”

Interview mit Sara aus “Weibliche Genitalbeschneidung im Kontext von Migration“ Isabelle Ihring, Budrich UniPress Ltd. 2015, Seite 110