Header Bild

Was Sie wissen sollten

Ein kleines Mädchen, dass an seinen Genitalien beschnitten wurde, stellt einen besonderen Kinderschutzfall und der Akt der Beschneidung einen besonderen Tatbestand dar. Es hat noch keinen Fall vor einem deutschen Gericht gegeben, aber die Ausführungen in diesem Exkurs sollen dazu beitragen, dass wir dem näher kommen.

Die Zahlen der Frauen und Mädchen, die aus Ländern mit einer hohen Prävalenzrate kommen, ist mit der großen Anzahl geflüchteter Menschen gewachsen. Sicherlich ist damit auch der Anteil von Familien gewachsen, die in der Fremde ihre Tradition aufrecht erhalten und ihre Mädchen beschneiden lassen wollen. Möglichkeiten dafür gibt es genug.

Eine Chance, dies zu verhindern ist nur dann gegeben, wenn die Umgebung dieser Familien gut informiert sind, also Warnzeichen erkennen können. Das ist nicht immer leicht, weil das Verhalten der Menschen, wegen der psychischen und physischen Probleme, die mit Kriegs- und Krisensituationen zu tun haben, abweichen können.

Darüber zu sprechen ist für diese Menschen unmöglich. Das hat mit der Tabuisierung dieses Bereichs zu tun und weil er von anderen oben beschriebenen Problemen überlagert wird. Oft wissen betroffene Frauen aber einfach nicht, dass sie beschnitten sind, weil es in ihrer frühen Kindheit passierte und sie kein Bewusstsein mehr dafür haben.

Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen gab uns den Auftrag, mit einem Bildungsportal auch für den Justiz- und Polizeibereich eine Informationsquelle zu schaffen, die das Wissen und die Sensibilität fördert, damit Anzeichen erkannt und Mädchen geschützt werden können.

Holen Sie sich in unserem 20-Minuten-Exkurs einen ersten Überblick über Hintergründe und Folgen der Mädchenbeschneidung. In der rechten Navigationsleiste finden Sie vertiefende Informationen zum jeweiligen Thema.

Wir haben eine Bitte: Auf jeder Seite finden Sie die “Feedback”-Funktion. Schreiben Sie uns Ihre Meinung. Haben Sie noch Fragen, Haben Sie Vorschläge für vertiefende Informationen? Dann teilen Sie uns diese bitte mit.

 

 

Inhalt

Terminologie / Begriffsbestimmung

Die Beschneidung

Die Formen

Wer beschneidet

Die Folgen

Einige Bilder aus der Broschüre “Nicht mit mir!” begleiten Sie im Exkurs. Auf dem Cover schaut das Mädchen unsicher und ängstlich.

Menstruation und Geschlechtsverkehr

Gefährliche Geburten

Wer ist betroffen

Die Tradition

Erkennen und handeln

Die Rechtslage

Unterstützen Sie uns

Kleine Umfrage