Somaliland: Der Kampf gegen das grausame Ritual hat begonnen

Somaliland ist ein muslimisches Land. Der Islam bestimmt den Alltag. Die Rückkehrer aus Europa und Nordamerika sind jedoch nicht so sehr von den Traditionen im Land geprägt. Das wird besonders deutlich bei einem weltweit beachteten Thema – der weiblichen Genitalverstümmelung. Am Horn von Afrika ist davon eigentlich jede Frau betroffen. Die schlimmste Form der Genitalverstümmelung, der Typ 3, die Infibulation oder auch pharaonische Beschneidung, ist weit verbreitet. Typ 3 bedeutet, die Klitoris und die inneren und äußeren Schamlippen werden entfernt, danach alles zusammengenäht, damit nur eine klitzekleine Öffnung für den Urinfluss und die Menstruation bleibt. Mehr lesen und hören: Deutschlandradio Kultur und ARD Mediathek