stop mutilation: Zahl der Beratungen erreicht Rekordhöhe

Düsseldorfer Fachberatungsstelle geht von 13.455 betroffenen Mädchen und Frauen in NRW aus. Weitere 3700 seien von Genitalbeschneidung bedroht.

Immer mehr Mädchen und Frauen suchen beim Thema Genitalbeschneidung fachlichen Rat. Die einzige Landesfachstelle in Nordrhein-Westfalen ist der Verein „Stop Mutilation“ in Düsseldorf – der Vereinsname bedeutet „Stop Verstümmelung“. Mit 1325 Einzelberatungen sei im vergangenen Jahr ein neuer Höchststand erreicht worden; vor sechs Jahren waren es lediglich 445.

Quelle NRZ