TERRE DES FEMMES fordert mehr Schutz vor weiblicher Genitalverstümmelung

In der EU leben 500.000 von weiblicher Genitalverstümmelung betroffene und 180.000 gefährdete Mädchen und Frauen. Darauf hat heute TERRE DES FEMMES vor dem Brandenburger Tor in Berlin im Vorfeld des Internationalen Tages „Nein zu Gewalt an Frauen“ aufmerksam gemacht. Mit Sprechblasen unterstrich die Frauenrechtsorganisation gemeinsam mit den aus verschiedenen afrikanischen und europäischen Ländern kommenden so genannten CHANGE Agents ihre Forderung: „Wir müssen Mädchen schützen und weibliche Genitalverstümmelung gemeinsam überwinden.“

Presseerklärung TERRE DES HOMMES weiterlesen