UK: Vor Ferienbeschneidungen gewarnt

Vom britischen Nationalen Gesundheitsdienst (NHS) wurde auf die große Gefahr der Ferienbeschneidungen am Ende des Jahres aufmerksam gemacht. Leethen Bartholomew, Leiter des Nationalen FGM-Zentrums, sagte: „Wir wissen aus Erfahrung, dass viele Fälle von FGM in den Schulferien auftreten, insbesondere im Sommer und zu Weihnachten. Es ist wichtig, dass Lehrer und andere Fachkräfte darin geschult sind, die Anzeichen von FGM zu erkennen, diese aufzuzeichnen und zu melden, damit gefährdete Mädchen geschützt werden können.“ In ganz England gab es im Neunmonatszeitraum mehr als 8.600 Termine für Frauen und Mädchen mit FGM beim NHS Services. In fast 3.000 Fällen wurde die Beschneidung zum ersten Mal festgestellt.

Daily Echo