Der Film „Bolokoli“

Wir lassen Frauen aus dem Film „Bolokoli“ zu Wort kommen. Sie sind diejenigen, die besser als jeder andere über FGC sprechen können. Dort, wo Sie die Tonspur sehen, können Sie sich die O-Töne aus dem Film anhören. Ansonsten können Sie die entsprechenden Aussagen aber auch lesen.

Bolokoli – Mädchenbeschneidung in Mali

Dokumentarfilm, Rita Erben, Deutschland 2000, VHS, 26 Min., ausgezeichnet mit dem Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2000 und dem Eine Welt Filmpreis NRW 2001. Im Sprachgebrauch der Bambara in Mali wird FGC „Bolokoli“ genannt. Der Film verfolgt den hoffnungsvollen Ansatz des Engagements gegen weibliche Beschneidung in Projekten vor Ort. Er gibt Grundlageninformationen zum Thema und eignet sich deshalb gut als Einstieg in eine Diskussion, aber auch als Vertiefung bereits stattgefundener Gespräche.

Verleih bei Evangelischen Medienzentralen