Header Bild

Petition Mädchenschutz / U-Untersuchungen

TERRE DES FEMMES hat eine Initiative „Mädchenschutz U-Untersuchungen #esistnichtallesrosarot“ angestoßen. Der Runde Tisch NRW unterstützt die Petition. Mehr

Rekonstruktion möglich machen

Immer wieder müssen Frauen, die sich nach Wiederherstellung ihres Geschlechts sehnen, finanziell unterstützt werden. Mehr

Mehr wissen – Mehr tun

 

NewsLetter KUTAIRI

Wir sammeln für Sie die News auf dieser Webseite. Sie können sich auch die wichtigsten monatlich kostenlos zusenden lassen. So bekommen Sie fortlaufende die Informationen und Termine, die Sie brauchen.

Mehr

Aktiv werden

Wollen Sie uns aktiv unterstützen? Arbeiten Sie mit uns an spannenden Aufgaben um weibliche Genitalbeschneidung zu verhindern und den betroffenen Frauen zu helfen!

Mehr

 

 

 

 

Runder Tisch NRW

Expert*innen aus allen Bereichen treffen sich vierteljährlich.

Mehr

Bildungsarbeit

 

 

Diskurs:

Welchen Begriff benutzen wir:

Weibliche Genitalverstümmelung

oder

Weibliche Genitalbeschneidung?

Begriffe können Herzen öffnen – und Menschen verletzen!

Mehr

 

Termine

Runder Tisch NRW

Nächstes Treffen am 11.09.2019 von 14.30 bis 17.00 Uhr
im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichberechtigung
Thema: “Rekonstruktion fördern – was können wir tun?”

Mehr

Webinar “Erkennen und handeln” – 29.08.2019 von 16-17 Uhr
Intensive praxisorientierte Vermittlung der wichtigsten Grundlagen.

Webmeeting zum Runden Tisch NRW  – 28.08.2019 von 10-11 Uhr
Grundinformationen zum Runden Tisch und Vorbereitung eines Informationsflyers.

Sprechstunde 03.09.2019 von 10-11 Uhr
Stellen Sie Ihre Fragen oder überlegen Sie mir, wie ein Informationsflyer im regionalen Bereich aussehen müsste.

Mehr

Weibliche Genitalverstümmelung – Umgang mit Gewaltopfern
03.09.2019 um 18.30 Uhr Bergische VHS Solingen
mit Dr. med. Christoph Zerm, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Mehr

Auftrag der Landesregierung

Alle Fraktionen des Landtages NRW haben 2016 festgestellt, dass die Berufsstände und Ehrenamtlichen, die mit zugewanderten Frauen und Mädchen mit Genitalbeschneidung zu tun haben, unzureichend informiert sind. Dieses Bildungsportal soll dazu beitragen, dass dies nicht so bleibt.

Mehr